Home

Kartellrecht Grundlagen

Kartellrecht (© ty - Fotolia.com) Die primärrechtliche Grundlage des europäischen Kartellrechts sind zunächst Artikel 101 (Verbot von Kartellen im Sinne der obigen Definition) und Artikel 102. Das EU-Kartellrecht wird von der Europäischen Kommission und den nationalen Wettbewerbsbehörden der Mitgliedstaaten durchgesetzt. Der deutsche Gesetzgeber hat das deutsche Kartellrecht, das im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen geregelt ist, durch die 7. GWB-Novelle weitgehend an die Regelungen des EU-Kartellrechts angeglichen. Für Unternehmen vorrangig entscheidend sind insofern das Verbot wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen (§ 1 GWB; Art. 101 AEUV, ex-Art. 81 EG) und das. II. Die drei Säulen des Kartellrechts 1. Kartellverbot: Verbot wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen (Art. 101 AEUV bzw. § 1 GWB) 2. Missbrauchsverbot: Verbot missbräuchlicher einseitiger Verhaltens-weisen durch ein marktbeherrschendes Unternehmen (Art. 102 AEUV bzw. §§ 18, 19, 20 GWB) 3. Präventive Strukturkontrolle: Fusionskontrolle, VO Nr. 139/2004 übe Die Grundlagen des europäischen und deutschen Kartellrechts basieren auf dem Begriff des Wettbewerbs. Formal wird von einem Wettbewerb gesprochen, wenn Märkte bestehen, auf denen mindestens zwei Anbieter oder zwei Nachfrager auftreten, die sic Kartellrecht Geschichte •Einige Nutzer profitieren von Preisen, die unter ihrer Zahlungsbereitschaft liegen. •Hersteller produzieren so lange mehr, bis sie die zusätzlichen Gegenstände nicht mehr mit Gewinn verkaufen kann. •Dadurch näher sich Preis den Herstellungskosten an. Welche Folgen hat das Marktgleichgewicht

Kartellrecht - Definition, Gesetz & Beispiele - EU

  1. Das deutsche und das europäische Kartellrecht verbieten Vereinbarungen und aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen zwischen Unternehmen sowie Beschlüsse von Unternehmensvereinigungen, welche eine spürbare Wettbe-werbsbeschränkung bezwecken oder bewirken (sog. Kartellverbot). i Beispie
  2. Das Kartellrecht bildet in der Rechtswissenschaft ein Teilrechtsgebiet des Wettbewerbsrechts, das Rechtsbestimmungen zur Verhinderung von wirtschaftlichen Kartellen zum Inhalt hat. Das Kartellrecht bildet in der Rechtswissenschaft ein Teilrechtsgebiet des Wettbewerbsrechts, das Rechtsbestimmungen zur Verhinderung von wirtschaftlichen Kartellen zum.
  3. A. Grundlagen I. Das deutsche Kartellrecht Das Kartellrecht hat in Deutschland, im Gegensatz zum Wettbewerbsrecht (UWG), keine lange Tradition. Deutschland galt gerade während der dreißiger Jahre des Zwanzigsten Jahrhunderts als Land der Kartelle. (lesenswert dazu: Nörr, Das Leiden des Privatrechts, 1993). Kartellrechtliche Schutzprinzipien entstanden nur sehr zögerlich auf der.
  4. Das Kartellrecht ist unverzichtbarer Bestandteil des Compliance-Systems eines jeden Unternehmens. Das Versicherungskartellrecht weist in einigen Bereichen wie zum Beispiel der Mitversicherung Besonderheiten auf
  5. Innerhalb des Unternehmens ist eine wirklich gelebte Kartellrechts-Compliance unbedingt zu empfehlen. Sollte innerhalb des Unternehmens jedoch ein Verstoß gegen das Kartellrecht vorliegen, empfiehlt es sich, sämtliche Unterlagen und Nachweise zu sammeln und einen spezialisierten Rechtsanwalt im Kartellrecht zu konsultieren. Dies hat den Vorteil, dass die gesammelten Nachweise und Dokumente.
Rechtliche Grundlagen des Marketing

Materialien (Gliederungsvorschläge) zu den jeweiligen Themengebieten (Kartellrecht, Markenrecht, Lauterkeitsrecht, sonstiges Wettbewerbsrecht) weiter unten zum Abruf bereit. [Unterlagen bei Moodle] Beachten Sie bitte: Die Sachverhalte und Lösungen zu den Übungsfällen sind jetzt nur noch im Moodle-Kurs Wettbewerbsrecht verfügbar. Im Moodle-Kurs finden Sie aber auch die weiteren. Das Recht gegen Wettbe- werbsbeschränkungen, auch Kartellrecht genannt, regelt die Freiheit des Wettbe- werbs. Ziel des Kartellrechts ist die Gewährleistung des freien und unverfälschten Wettbewerbs. Genau dieses Ziel versucht das Kartellrecht durch Verbote und Ver- ordnungen durchzusetzen Grundlagen des Kartellrechts Kartellrecht richtet sich an Unternehmen und Unternehmensvereinigungen • Institutioneller vs. funktioneller Unternehmensbegriff

About Press Copyright Contact us Creators Advertise Developers Terms Privacy Policy & Safety How YouTube works Test new features Press Copyright Contact us Creators. Europäisches und deutsches Kartellrecht I (Grundlagen, Kartellverbot, Rechtsfolgen) Wintersemester 20176/20187 DienstagMontags, 148 - 160 Uhr HS II (Alte Universität) Prof. Dr. Florian Bien, Maître en Droit (Aix-Marseille III) Lehrstuhl für globales Wirtschaftsrecht, internationale Schiedsgerichtsbarkeit und Bürgerliches Rech

Kartellrecht - IHK Frankfurt am Mai

Der Unternehmenskauf und kartellrechtliche Probleme - Jura - Zivilrecht - Hausarbeit 2012 - ebook 12,99 € - GRI Grundlagen Kartellrecht Für fairen Wettbewerb im Einklang mit dem Kartellrecht Immer wieder verstoßen Unternehmen gegen geltendes Recht, indem sie wettbewerbswidrige Preis- oder Angebotsabsprachen treffen. Die Aufdeckung und Verfolgung ist ein Thema über Branchen und Unternehmensgrößen hinweg Deutsches und Europäisches Kartellrecht Universität Trier Sommersemester 2008 Überblick über die Vorlesung 1. Einführung: Überblick 1.1. Grundlagen 1.2 Die wichtigsten Rechtsquellen 1.3 Grundformen der Wettbewerbsbeschränkungen 1.4 (1) Verhältnis zwischen deutschem und europäischem Kartellrecht - Überblick 1.4 (2) Verhältnis zwischen deutschem und europäischem Kartellrecht.

Das Bundesgesetz über Kartelle und andere Wettbewerbsbeschränkungen (Kartellgesetz, KG) bezweckt, volkswirtschaftlich oder sozial schädliche Auswirkungen von Kartellen und anderen Wettbewerbsbeschränkungen zu verhindern und damit den Wettbewerb im Interesse einer freiheitlichen marktwirtschaftlichen Ordnung zu fördern Kartellrecht. Das Kartellrecht umfasst Rechtsnormen und Regelungen bezüglich zwischen verschiedenen Marktakteuren getroffen wirtschaftlichen Kartellen. In Deutschland ist das Bundeskartellamt (BKartA) die für das Kartellrecht zuständige Behörde. Im Jahr 1897 wurde die Kartellbildung im Rahmen der Vertragsfreiheit als zulässig erklärt, da.

Kartellrecht - Einführung - Teil 01 - Einführun

Wirtschaftspolitik. Kartellgesetz. Das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung (GBW) oder im Volksmund auch Kartellgesetz genannt, ist quasi das Grundgesetz der deutschen Wirtschaft. Es betrifft sämtliche Unternehmen in Deutschland und schreibt ihnen einige grundlegende Dinge zum Beispiel in Bezug auf die Preisbildung vor Theoretische Grundlagen 2.1 Deutsches und europäisches Kartellrecht. Um verstehen zu können, welche Aufgaben das Kartellrecht hat, ist es... 2.2 Kartelle. Gerade im Zusammenhang mit dem Thema Compliance ist es wichtig, genau zu de- finieren, was Kartelle sind,... 2.3 Wirtschaftskriminalität. Im.

Kartellrecht - Eine Einführung - Teil 15 - Missbrauchstatbestände. Autor (-en): Tilo Schindele. Rechtsanwalt. Brennecke & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte mbB. Constantin Raves. Rechtsanwalt Denn Kartellrecht betrifft nicht nur Großunternehmen. Auch mittelständische Betriebe können mit diesen Vorschriften in Konflikt geraten. Verbotene Vereinbarungen. Verboten sind Vereinbarungen zwischen Unternehmen, Beschlüsse von Unternehmensvereinigungen und aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen, die eine spürbare Wettbewerbsbeschränkung bezwecken oder bewirken. Dieses Kartellverbot Grundlagen. Am 01.07.2005 ist die 7. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Kraft getreten, die das deutsche Kartellrecht an das europäische Kartellrecht angleicht. Damit entfällt insbesondere die bisherige Differenzierung zwischen horizontalen Wettbewerbsbeschränkungen (wettbewerbs­beschränkende Verein­barungen zwischen Unternehmen auf derselben Absatzstufe) und. Umgang mit Wettbewerbern und Grundlagen des Kartellrechts Kontakte zu Wettbewerbern können zu Kartellrechtsverstö-ßen führen, die hohe Geldbußen für Infineon, Schadenser- satzansprüche geschädigter Kunden, den Ausschluss von öffentlichen Ausschreibungen sowie Gefängnisstrafen für Mitarbeiter auslösen können. Dies gilt auch für bestimmte vertikale Vereinbarungen mit Lieferanten.

C. Grundlagen des Kartellrechts Sinn und Zweck des Kartellrechts ist der Schutz des Wettbewerbs als Grundlage der freien Marktwirtschaft sowie der Schutz der Verbraucher. Funktionierender Wettbewerb führt zu niedrigeren Preisen, höherer Qualität, verbesserter Innovation und Produktvielfalt sowie zur Optimierung der Allokation von Ressourcen und Kapazität und zu Verbesserungen der. Kartellrecht / Grundlagen des Kartellrechts (Vorlesung) Informationen zur Veranstaltung (SS 2016). Die Grundzüge des Kartellrechts (= Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen)... Hinweis. Für alle, die an der Vorlesung interessiert sind, ist eine Anmeldung vom 16.03.2016 bis 24.04.2016 im KVS.... Modul Deutsches und Europäisches Wettbewerbsrecht. Materialien (Gliederungsvorschläge) zu den jeweiligen Themengebieten (Kartellrecht, Markenrecht, Lauterkeitsrecht, sonstiges Wettbewerbsrecht) weiter unten zum Abruf bereit. [Unterlagen bei Moodle] Beachten Sie bitte: Die Sachverhalte und Lösungen zu den Übungsfällen sind jetzt nur noch im.

§ 1 Grundlagen des europäischen und deutschen Kartellrechts Seit dem Inkrafttreten des EG-Vertrags im Jahre 1958 - nunmehr: Vertrag über die Arbeitsweise der Europä- ischen Union (AEUV) - gehört die Errichtung eines Gemeinsamen Markts in Form eines echten Binnen Wpf Wettbewerbsrecht - Grundlagen Stand: 8.2.2010 denkt eher in wettbewerblichen Strukturen als in exakten Auswirkungen auf den Wett-bewerb im Einzelfall. Der Ordoliberalismus hatte starken Einfluss auf das deutsche Kartellrecht und wegen der anfänglich starken Stellung Deutscher innerhalb der GD Wettbewerb auch einige Lexikon Online ᐅEuropäisches Kartellrecht: Die dt. Wettbewerbsordnung wird heute nicht mehr allein durch das deutsche Recht bestimmt. Neben das deutsche Wettbewerbsrecht sind vielmehr durch die Art. 101 und 102 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) und die Europäische Fusionskontrollverordnung (FKVO) vom 20.1.2004 Regelungen auf europäischer Ebene getreten § 24 Kartellrecht / I. Rechtliche Grundlagen. Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium. Dr. Thilo Klingbeil Rz. 175. Bei Verletzung kartellrechtlicher Vorschriften können sich zivilrechtliche Ansprüche auf Beseitigung, Unterlassung und Schadensersatz ergeben. Diese stehen neben den kartellbehördlichen Maßnahmen, die vom Anspruchsteller initiiert werden können..

Eine Empfehlung auf Grundlage des AEUV ist ein Rechtsakt, mit welchem dem Adressaten ein bestimmtes Verhalten nahe gelegt wird, der aber nicht verbindlich ist. Gesetzlich geregelt in Art. 288 AEUV.... mehr > Recht (Organisation der Europäischen Union, Allgemeines) , Recht (Wettbewerbsrecht (GWB, Europäisches Kartellrecht)) , Recht (Privates Bankrecht) , Recht (Schuldrecht, Besonderer Teil. Kartellrecht / Grundlagen des Kartellrechts (Vorlesung) Bachelormodul (5501-212 / 5501-221) Informationen zur Veranstaltung (SS 2019) Dozent: Prof. Dr. Christina Escher-Weingart: Termine: Montag, 15.04.2019, 12.00 - 14.00 Uhr, HS 5 und 14.00 - 16.00, Uhr S 05 Mittwoch, 17.04.2019, 10.00 - 16.00 Uhr; HS B13 Mittwoch, 24.04.2019, 10.00 - 16.00 Uhr, HS B13 . Klausur: wird noch bekannt gegeben. Unsere Schulungen im Kartellrecht für Management und Mit-arbeiter sind speziell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten. Es werden ebenso die Grundlagen wie Einzelbe - reiche (z.B. Vertrieb, Einkauf, Bußgeldverfahren etc.) behandelt. Die Schulungen finden üblicherweise in Ihren Räumen statt und sind auf einen Tag mit zwei Dozenten konzipiert. Die Schulun-gen können je nach. Grundlagen Kartellrecht. Für fairen Wettbewerb im Einklang mit dem Kartellrecht. Immer wieder verstoßen Unternehmen gegen geltendes Recht, indem sie wettbewerbswidrige Preis- oder Angebotsabsprachen treffen. Die Aufdeckung und Verfolgung ist ein Thema über Branchen und Unternehmensgrößen hinweg. Die internationalen Kartellbehörden reagieren mit Strafen bis zu mehreren 100 Millionen Euro. Kartellrecht/eLearning Kartellrechtliche Verbote betreffen viele alltägliche Geschäftsvorgänge im Unternehmen: Kartellrechtliche Fallstricke können in jedem Wettbewerberkontakt, in jedem Vertriebsvertrag, in jeder Preisentscheidung, in jedem Verbandstreffen, in jeder Vertriebsstrategie, in jedem Kundenkontakt und in vielen anderen täglichen Geschäftsvorgängen verborgen liegen

Von Andreas Böhm, LL.M., RA, FA, Dipl.-Kfm. In § 2 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), der durch das Gesetz aus dem Jahr 2004 geschaffen worden ist, werden erstmals zentrale Begriffe des UWG definiert. Sowohl mit dem Änderungsgesetz aus dem Jahr 2008 als auch mit dem zweiten Änderungsgesetz aus dem Jahr 2015 hat der. Grundlagen Kartellverbot Fall 1 Fall 2 Fall 3 Fall 4 Fall 5 Fall 6 Fall 7 Fall 8 Fall 9 Fall 10 • Was versteht man unter der Rule of Reason und warum braucht man sie im US-amerikanischen Kartellrecht, aber nicht im deutschen oder europäischen Kartellrecht? Inwieweit können Abreden ausnahmsweise zulässig sein, obwohl di Die Generaldirektion Wettbewerb (GD COMP) ist für die Maßnahmen der EU-Kommission in den Bereichen Wettbewerb und Kartellrecht zuständig

Kartellrecht 01 - Grundlagen

Preisabsprachen sind generell verboten. Das gilt sowohl für horizontale Absprachen zwischen Herstellern oder zwischen Händlern als auch für vertikale Preisabsprachen (Preisbindungen) zwischen Herstellern und Händlern. Auch bei Aktionen des Herstellers ist der Händler nicht an die Vorgaben des Herstellers gebunden - er ist aber. Mehr Infos: Kartellrecht in Österreich. Rechtliche Grundlagen. Die EU-Kommission (EK) kann unmittelbar aufgrund der kartellrechtlichen Verfahrensverordnung (VO 1/2003) Geldbußen und Zwangsgelder (als Beugemittel) verhängen. Die Rechtmäßigkeitskontrolle dieser Entscheidungen obliegt dem Gericht der Europäischen Union und dem Europäischen Gerichtshof. Um die interessierte Öffentlichkeit. Der Vortrag Kartellrecht von Lecturio GmbH ist Bestandteil des Kurses Compliance Management Training (DE). Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt: Einführung in das Kartellrecht. Bußgeld Richtlinien. Rechtliche Grundlagen des Kartellrechts Kartellrecht I - Grundlagen: 2: Kartellrecht II - Vertiefung: 2: Lauterkeitsrecht: 2: II. Katalog-Wahlfächer (§ 26 Absatz 4 StudO) Kartellrecht III: 2: Energiewirtschaftsrecht I - Grundlagen: 2: Energiewirtschaftsrecht II - Vertiefung: 2: Unternehmensstrategien im Wettbewerb: 2: Eisenbahnregulierungsrecht: 2: Kapitalgesellschaftsrecht (aus Schwerpunktbereich 9) 2: Kapitalmarktrecht (aus.

Kartellrechtliche Grundlagen für die Verbandsarbeit 11 Kartellrecht und Verbandsarbeit C. Kartellrechtliche Grundlagen für die Verbandsarbeit Folgende kartellrechtliche Grundlagen sind für die Verbandsarbeit von besonderer Bedeutung und zu berücksichtigen: I. Das Kartellverbot Bei der Verbandsarbeit ist das Kartellverbot zu beachten Kling/Thomas, Kartellrecht (Vahlen).. Medien mit Zukunft Druckreif, 12.11.2015 V Druckreif Vorwort Das vorliegende Werk behandelt die Grundlagen des europäischen und deutschen Kartellrechts einschließlich der jeweiligen Regeln über die Zusammenschlusskont-rolle. Es richtet sich an Studierende mit dem Schwerpunkt im Bereich des Wettbe Grundlagen des Kartellrechts. 2 14.03.2018 KU Europäisches und österreichisches Kartellrecht Seite 3 • Schutz des Wettbewerbs vor Beschränkungen • Keine abschließende Definition von Wettbewerb • Ziele: Erhaltung der Rivalität Freiheitsschutz Ökonomische Funktionen −Wirtschaftliche Effizienz • Verteilung (allokative Effizienz) • Produktion (produktive Effizienz) • Innovation. Weiterbildung optimal: Das praxisnahe Seminar Basiskurs Kartellrecht (auch als LIVE-WEBINAR) bietet Ihnen Top-Referenten und umfangreiche Seminarunterlagen Rechtliche Grundlagen der Kommanditgesellschaft. von Franz Wilhelm (Autor) Seminararbeit 2017. Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht . Die Angemessenheit von Vertragsstrafen in wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsverträgen. von Alexander Pollithy (Autor) Seminararbeit 2020. Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht.

Fälle zum Arbeitsrecht | Michalski / Westerhoff | C

Kartellrecht - Wikiwan

Für die Entwicklung von Grundlagen Kartellrecht konnten mit Dr. Kathrin Westermann, Dr. Alexander Birnstiel, Prof. Dr. Karsten Metzlaff und Dr. Michael Bergmann aus der Kanzlei Noerr LLP renommierte Fachexperten gewonnen werden. Dr. Westermann ist Partnerin bei Noerr LLP in Berlin und Mitherausgeberin der NZKart, einer im Beck-Verlag erscheinenden Fachzeitschrift zum Thema Kartellrecht. Kartellrecht - Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen Bearbeitet von Von Jochen Glöckner, LL.M (USA), ist Inhaber des Lehrstuhls für deutsches und Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Konstanz und Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe. 2., überarbeitete Auflage 2017. Buch. XXIX, 397 S. Kartoniert ISBN 978 3 17 032157 1 Format (B x L): 16 x 24 cm Recht. die gesetzlichen Grundlagen, Literatur, Gesetzeskommentierungen und Rechtsprechung zum Spannungsverhältnis von Genossenschaftsrecht und Kartellrecht. 2. Rechtliche Grundlagen - Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Juni 2013 (BGBl. I S. 1750, 3245), zuletzt geändert durch Art. 95 des Gesetze

Zulassungsverordnung für Vertragsärzte… | E-Book | C

Video: Grundlagen des Kartellrechts in Versicherungsunternehmen - DV

Das deutsche Kartellrecht ist niedergeschrieben im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWG), was meist als Grundgesetz der Wirtschaftsordnung bezeichnet wird. 1 Es dient der Sicherung der Existenz des Wettbewerbes. 2 Dabei soll verhindert werden, dass Teilnehmer, allein oder mit anderen, die Wirkungsmechanismen des Marktes außer Kraft setzen. 3 Jedoch hat das GWB durch seine. Kartellrecht Grundlagen und Auswirkungen des Kartellrechts. Beschreibung; Anmeldeverfahren; Technische Voraussetzungen; Dieses E-Training vermittelt Ihnen die Grundlagen des Kartellrechts. Sie erfahren, welche gesetzliche Basis in Europa und Deutschland vorhanden ist und lernen unterschiedliche Kartellformen kennen. Welche Behörden bei Kartellrechtsverstößen ermitteln, welche Befugnisse. Märkte ändern sich - das Kartellrecht auch! Wer Änderungen des Kartellrechts nicht kennt, kann schnell das Nachsehen haben. Empfindliche Geldbußen drohen; Marktchancen werden nicht erkannt. Das Seminar verschafft Ihnen einen aktuellen Überblick über die neusten kartellrechtlichen Entwicklunge.. Kartellrecht als Münchener Kommentar: Praxis + Wissenschaft aus einem Guss. Das Gesamtwerk Der fünfbändige Kommentar erläutert neben dem Kartellrecht und der Missbrauchs- und Fusionskontrolle (Bände 1 und 2 »Wettbewerbsrecht«) auch das gesamte Vergaberecht (Bände 3 und 4 »Vergaberecht«) und das gesamte Beihilfenrecht (Band 5), die integrale und zunehmend wichtige Bestandteile des. Wettbewerbsregeln. EU-Vorschriften zu Kartellen, Marktbeherrschung, Fusionen und staatlichen Beihilfen, Meldung wettbewerbswidrigen Verhaltens. Kartellrecht. EU-Kartellrecht, Verfahren bei wettbewerbswidrigem Verhalten, Verfahren bei Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung. Kartelle

Preisabsprachen, Gebietsabsprachen und andere Kartellverstöß

Zum Werk Das Werk bietet eine Einführung in das Kartellrecht und gibt einen Überblick über das immer stärker vernetzte deutsche und europäische Kartellrecht. Im Bereich des europäischen Kartellrechts werden die Grundlagen der EU-Wettbewerbsregeln, Art. 101, 102 und 106 AEUV sowie die Regelungen zur Zusammenschlusskontrolle in der Fusionskontrollverordnung behandelt § 5 Grundlagen 578 A. Der Begriff und die Entwicklung des Kartellrechts 578 I. Der Begriff 578 II. Die Entwicklung des modernen Kartellrechts 583 1. Das Problem 583 2. Das besatzungsrechtliche Kartellrecht und die Vorarbeiten zu einem deutschen Kartellgesetz 588 3. Das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen von 1957 und seine Novellen 592 4.

Europäisches und deutsches Kartellrecht (mit einem Überblick über das Regulierungs-, Beihilfen- und Vergaberecht) Dr. Erik Staebe Wintersemester 2015/16 Teil 6. Dr. Erik Staebe: Vorlesung Europäisches und deutsches Kartellrecht (WS 2015/16) VI. Fusionskontrolle (FKVO, §§ 35 ff. GWB) I. Einführung II. Grundlagen des Kartellrechts III. Kartellverbot (Art. 101 AEUV, §§ 1 ff. GWB. Europäisches Kartellrecht - Begriff und Entwicklung des Europäischen Kartellrechts - Konzeption des Europäischen Kartellrechts - Grundlagen zum Anwendungsbereich des Europäischen Kartellrechts - Kartellverbot des Art. 81 EG und seine Ausnahmen - Diskriminierungsverbot des Art. 82 EG - Besonderheiten der öffentlichen Unternehmen nach Art. 86 EG - Die mit der Durchsetzung des europäischen.

RA Dr. Andreas Weitbrecht, LL.M. Deutsches, Europäisches und Internationales Kartellrecht Universität Trier Wintersemester 2007/2008 Überblick über die Vorlesung Grundlagen Kartellrecht Rechtsquellen Materielles EG-Kartellrecht Grundformen der Wettbewerbsbeschränkungen 1.1 Wettbewerbsbeschränkende Vereinbarungen und abgestimmte Verhaltensweisen - Art. 81 EG - Überblick 1.1.1 Art. 81. Ziel. Das Seminar wendet sich an Teilnehmer ohne rechtliches Hintergrundwissen, die sich einen Überblick über die Vergaben und die dafür maßgebenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften der öffentlichen Hand verschaffen wollen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt bei nationalen Vergaben mit Hinweisen auf das aktuelle EU-Vergaberecht Kartellrecht - Vorlesung: nur im Sommersemester; wird im Sommersemester 2020 von Hon. Prof. Dr. jur. Peter Chrocziel gelesen; Termine s. UnivIS; Ansprechpartner: Hr. Beulmann; Propädeutische Übung zum Kartellrecht: nur im Sommersemester; Beginn in der zweiten Vorlesungswoch

Wettbewerbsrecht Wirtschaftsrecht (Prof

kennen die Grundlagen des Kartellrechts und verhindern Wettbewerbsverstöße und illegale Preisabsprachen; lernen, Interessenskonflikte zu vermeiden; gewinnen Handlungssicherheit im Umgang mit Einladungen und Geschenken; kennen die Gesetze gegen Korruption . Kartellrecht. Kursinhalte Kartellrecht . Verfügbare Sprachen: Kartellrechtliche Verbote betreffen viele geschäftliche Vorgänge und es. Das Handbuch erläutert das deutsche und europäische Kartellrecht umfassend und systematisch. Es orientiert sich praxisbezogen an der Rechtsprechung und an der Entscheidungspraxis der Kartellbehörden. Diese Fragen behandelt das vorliegende Handbuch in Form einer integrierten Behandlung des deutschen und europäischen Kartellrechts: Grundlagen

Kartellrecht. Compliance aus ökonomischer Perspektive - GRI

Wettbewerbs-, Kartellrecht und gewerblicher Rechtsschutz: Grundlagen (291022) Veranstaltungen in früheren Semestern. Seminar Deutsches und Europäisches Kartellrecht: Aktuelle Fragen (Sommersemester 2019) Wettbewerbs-, Kartellrecht und gewerblicher Rechtsschutz: Grundlagen (Wintersemester 2018/19 Recht I (zivilrechtlicher Teil) Bestanden: 84 % / Durchschnittsnote: 3,0. Recht II. Bestanden: 75 % / Durchschnittsnote: 3,3. Arbeitsrecht I. Bestanden: 88 %.

Grundrechte | Softcover | Grund- und MenschenrechtePatentrecht - ADR - Wirtschaftsstrafrecht | SoftcoverHandbuch Wirtschaftsprüfungsexamen | Hardcover
  • Elbdal Gutscheincode.
  • G7 Gipfel 2019 Beschlüsse.
  • Soda und Schmierseife gegen Unkraut.
  • Tintenfisch braten.
  • Japan Veranstaltungen.
  • Burg Übernachtung Thüringen.
  • Triumph Unterhosen Damen.
  • Roland Koch Schauspieler Ehefrau.
  • Izmir Urlaub.
  • Neid Zitate.
  • Vienna Attentat.
  • Impuls berechnen.
  • Aussagenlogik Regeln.
  • Eatable or edible.
  • Motorradunfall Hattingen.
  • Haussegen Waage.
  • Einführung Vielfache.
  • Bücher, die berühren.
  • Fritz Haber.
  • Manchester united trikot 16/17.
  • Große Fragen der Menschheit.
  • Steiff Panther liegend.
  • Visum Australien Kosten Work and Travel.
  • Eusebio GmbH.
  • English language test.
  • Big Time Rush Band 2020.
  • Fährbahnhof Puttgarden.
  • Rückfahrkamera Auto.
  • Deutschlehrer Stellenangebote.
  • Lustige Profilsprüche Tinder.
  • Digital unterschreiben.
  • GTA 5 Online Eventwoche Uhrzeit.
  • T Mobile Fax.
  • Stadtwerke Düsseldorf Strompreiserhöhung 2019.
  • Der Schwarm Methan.
  • Rebsorte Rätsel 8 Buchstaben.
  • Paola von Belgien neue Frisur.
  • Listerien Test.
  • Resilienz Facharbeit Erzieher.
  • PSA Sachkundelehrgang.
  • Tanztreff Mettler.